Weltfinanzkrise in der Prophetie Teil III –

Stunde der Versuchung für die Braut

 

Abkürzungen: Weltfinanzkrise WFK; Weltkirchenrat WKR; Welthandelszentrum WTC

 

Ich lese aus dem dritten Kapitel der Offenbarung. Wenn ihr’s nicht findet, hört einfach zu. Ich lese die Verse 9-11.

 Siehe, ich will dir einige aus der Synagoge des Satans geben, einige von denen, die sagen, sie seien Juden, und es nicht sind, sondern nur lügen. Siehe, ich werde sie dazu bringen, dass sie kommen und zu deinen Füssen beten, und sie sollen erkennen, dass ich dich geliebt habe. Weil du das Wort von meiner Geduld bewahrt hast, werde auch ich dich bewahren in der Stunde der Versuchung, die über den ganzen Erdkreis kommen wird, die Erdenbewohner zu versuchen. Ich komme bald. Halte fest, was du hast, damit niemand dir die Krone wegnimmt. (Zürcher Bibel)

Möge der Herr das Lesen Seines heiligen Wortes segnen. Ihr mögt euch setzen.

Oh, barmherziger Gott, wir geben Ihm die Ehre, den Ruhm und die Danksagung dafür, daß Er heute abend mit Seiner majestätischen Kraft gekommen ist, um Seine Mägde und all Seine Leute zu salben; denn ihr seid mit Erwartung, Respekt und Ehrfurcht gekommen, um die Worte des Lebens zu hören. Möge der gute Herr jeden von euch segnen, die ihr hier oder anderswo versammelt seid und heute meine Stimme hört, auch jene in Afrika und überall dort, wohin das Wort Gottes gehen mag.

Wir befassen uns wiederum mit der „Weltfinanzkrise (WFK) in der Prophetie.“ Was sich heute in der Welt ereignet, das trifft die Gemeinde nicht zufällig. Das ereignet sich auch für Gott nicht zufällig. Nein. Der Herr wußte das seit vor Grundlegung der Welt. Er hat es Seinen Propheten geoffenbart. Und um uns zu erinnern, hat Er uns heute einen Propheten mit Namen William Marrion Branham gesandt, ein Mann, der rund um die Welt gehaßt wird, obgleich er heute schon in der Herrlichkeit ist. Man haßt den Namen dieses Mannes, aber wir lieben diesen Mann und wir lieben seine Botschaft. Wären die Siegel nicht geöffnet und hätte Gott diesen Mann nicht gesandt, würden wir alle in den Weltkirchenrat (WKR) gehen und das Malzeichen des Tieres annehmen.

Was ich euch heute darlegen werde, sind nicht meine Gedanken oder meine Ideen. Ich habe keine eigene Botschaft. Ich bin kein Prophet. Ich bin kein achter Botschafter. Ich bin nichts. Meine Brüder und Schwestern, die Söhne Gottes müssen erst noch eingesetzt werden. Wer sich hervortut und beansprucht, ein spezielles Amt zu haben, ist ein Narr, soweit es das Wort Gottes angeht, denn diese Ämter werden erst durch eine neue Ausgießung des Geistes eingesetzt. Was ich beanspruche, ist nur, ein Prediger der Gerechtigkeit zu sein, der danach strebt, jede Seele ins Königreich Gottes zu führen.

Wenn jemand beansprucht, ein Prophet zu sein, ein achter Botschafter, Christus, dies oder das, ist er wirklich ein Narr (oder Dummkopf). Er wird in die Trübsal gehen. Die Söhne Gottes sind noch nicht eingesetzt. Sie sind noch nicht geoffenbart (Röm. 8:19).

Und nun zum Thema heute abend: „Geldkrise“. Wir fügen einen Untertitel hinzu: „Stunde der Versuchung für die Braut.“ Nach alldem, was wir in den letzten vier oder fünf Versammlungstagen besprochen haben, möchte ich heute abend wie versprochen die Trennlinie ziehen, um euch zu zeigen, was auf die auserwählten Kinder zukommt, was auf die törichten Jungfrauen und was auf die 144.000 zukommt. Und wenn ich heute abend nicht dazu komme, werde ich, so Gott will, morgen in der letzten Botschaft das Thema vom modernen Utopia aufnehmen. Und dann werden wir zu den törichten Jungfrauen kommen und deren Märtyrertum zeigen. Aber jetzt konzentrieren wir uns darauf, aus dem, was während der letzten Abende behandelt wurde, das herauszufiltern, was ihr erfahren werdet und welche Vorbereitung ihr benötigt.

Wieder muß ich noch einmal kurz zurückgehen und all denen helfen, die vielleicht irgendwo in Afrika ein einziges Band in die Hand bekommen und sich dann wundern: „Worüber reden die da bloß“? Er hat nur ein Band und wartet auf die nächsten. Deshalb, unser Thema ist die Geldkrise der Welt, und ich bin sicher, daß ihr in Afrika oder Indien oder sonstwo auf der Welt schon davon gehört habt, denn es ist ja überall. Sie sagen, daß sie im Moment in einer Rezession stecken, und sie sind bemüht, eine große Depression wie in den 1930er Jahren zu vermeiden. Der Herr hat das so einfach gemacht, daß es auch die kleinen Kinder verstehen können.

REZESSION FÜHRT IN DEN BANKROTT

 

Rezession meint eigentlich nur, daß sich der Handel verlangsamt. Wenn die Leute dann für längere Zeit keine Waren kaufen, kommt es zum Zusammenbruch. Die Fabriken werden dann geschlossen, und das sind die Nachrichten, die wir über die Autoindustrie und die anderen Wirtschaftsbereiche gehört haben. Man ist verwirrt. Jesus sagte, sie werden bestürzt sein und voller Furcht, wenn sie sehen, wie diese Dinge über die Erde kommen. (Luk. 21:25-26)

...und wenn die Fabriken schließen, gehen die Arbeitsplätze verloren. Als nächstes kann man dann seine Kredite nicht zurückzahlen,. Als Folge davon schließen die Banken irgendwann, und dann geht es in die Depression. In der Depression kommt der Handel ganz zum Stillstand, und dann ist der Börsenkrach da...

Nachdem die Leute Milliarden von Dollar in Aktien investiert haben, werden Millionäre zu Bettlern, wenn der Handel nachläßt und die Aktien ihren Wert verlieren. Auf diese Art von Depression geht die Welt nun zu. Der Prophet hat es Bankrott genannt...

Wenn Amerika in den Bankrott geht, geht auch die Welt in den Bankrott, denn dort war das Zentrum des Handels. Nach dem Zweiten Weltkrieg hatte jeder sein Geld an den US-Dollar gekoppelt, denn die USA waren eine wohlhabende Nation. Bis 1971 hatte der Goldstandard gegolten, dann ging man zu einem anderen, dem fiat-System über. Dieser Wechsel vollzog sich unter der Nixon-Administration und hat eine Menge Probleme gemacht.

... Amerika ist zurzeit nicht auf dem Goldstandard. Man druckt statt dessen Geld auf das Vertrauen hin, das die Welt in die amerikanische Währung hat. Darum ist das Geld auf Psychologie und das Vertrauen gegründet, das man zur Supermacht hat.

Sie bewegen sich nun auf eine Depression zu. Ihr wißt, wie viele Zitate ich euch dazu gegeben habe, um zu zeigen, daß es nicht meine Idee ist, sondern was Bruder Branham prophezeit und was er auch vorausgesagt hat. So hat er auch die Lösung für diese große Geldkrise vorausgesagt. Wir wissen sehr genau, daß die Lösung die ist, daß der Papst mit seinem Gold kommt, denn er hat 3,5 Billionen Dollar in Gold, nicht eingerechnet, was er in den letzten 48-50 Jahren hereinbekommen hat. Der Papst ist also der reichste Mann der Welt, und er wird zu einem Supermann werden. Bruder Branham nannte ihn den Supermann der ganzen Welt, denn er wird den Handel zum Blühen bringen (Daniel, Kap. 8).

Er ist der einzige, der die Produktionsstätten wieder zum Laufen und die Industrieproduktion  zum Blühen bringen und dies und jenes wiederherstellen kann. Dieser Mann wird über große Intelligenz verfügen. Die Bibel sagt, er wird dunkle Sinnsprüche verstehen. (KJV, Dan. 8:23; Elbf. 1984: der Ränke kundig) Er wird Politik verstehen und die Wirtschaft verstehen. Er wird wissen, wie man die Produktionsstätten wieder zum Laufen bringt. Er wird dunkle Sätze verstehen. Mit seiner Intelligenz und mit seinem Geld wird er ein Supermann sein. Wir können heute abend nicht sehr viel über ihn sprechen.

Das ist also diese Rezession. Um es für die kleinen Kinder verständlicher zu machen. Passiert ist folgendes: Man hat zu viele Papiernoten gedruckt (Amerikanische Dollar, Trinidad Dollar), und dann konnte man diesen Betrag von Noten nicht unterstützen, den man da gedruckt hat. Als Präsident Bush sagte, er würde bestimmten Leuten mit 700 Milliarden Dollar helfen, heißt das nicht, daß er ihnen Gold gab. Sondern er ließ Papier drucken bzw. hatte es schon in Vorrat und warf es den Leuten in den Schoß. Das ist totes Geld, und früher oder später wird es noch mehr Probleme hervorbringen. Das hat man in Asien, in China und in Europa getan, und alles was man damit erreicht hat, war eine Verschlechterung der Situation.

Wie ich bereits sagte, was ihr in eurer Geldbörse habt, das ist kein Geld. Es ist nur eine Note, die Gold repräsentieren soll. Aber man hat nicht genug Gold für dieses Geld. Darum geht euer Geld in einer Depression verloren. Es ist verloren. Die Noten sind dann in den Banken verschlossen und haben keinen Wert... Man hat das System geändert. Damit die Welt aus der Depression wieder herauskommt, muß man zum Goldstandard zurückkehren... Und Rom hat das Gold.

...

Botschaftsgläubige überall auf der Welt schenken diesen Dingen kaum Beachtung. Es gab wenig Belehrung darüber, und darum verstehen sie die Rezession und die Depression nicht und wissen nichts von den Dingen, die kommen werden.

Sie denken, daß eines schönen Tages die Entrückung kommen wird, und wir würden dann alle in der Entrückung auf und davongehen, so lange wir glauben, daß Bruder Branham ein Prophet ist. So ist das ganz und gar nicht, Kinder, sondern wir müssen vorbereitet sein. Wir müssen wiedergeboren sein. Und wie könnt ihr wiedergeboren werden? Ihr müßt eure ganze Seele dem Wort ausliefern.

Wenn ihr unter einem falschen Propheten sitzt, könnt ihr niemals wiedergeboren werden. Wenn ihr unter einem Häretiker sitzt, könnt ihr nicht wiedergeboren werden. Ihr könnt nicht angerannt kommen, wenn die Ausgießung kommt, und dann sagen: „Ich möchte wiedergeboren werden.“ Nein. Es gibt eine Gruppe, in die der Herr euch einordnen wird, und das sind die törichten Jungfrauen. Ohne die Wiedergeburtserfahrung könnt ihr gar kein Öl suchen. Das Licht ging aus. Es war kein Licht in ihren Seelen. Aber wir sind wiedergeboren durch das Licht des Lebens. Und wenn ihr dies Leben nicht in eurer Seele habt, könnt ihr das Token nicht bekommen. Es wird eine erschreckende Zeit kommen, denn es werden sich lange Schlangen bilden, wenn die Ausgießung kommt, und die Leute werden sagen: „Ich habe auf diese Ausgießung gewartet, lege mir bitte deine Hände auf und gib es mir.“ Aber, Geliebte, sie werden es nicht bekommen können, weil sie ihre Hausaufgaben nicht gemacht haben.

Ich mache mir Sorgen um die kleinen Kinder. Was wird ihr Schicksal sein? Das Baby, gerade geboren, das sechs Monate oder ein Jahr alt ist oder auch zwei, drei... acht Jahre alt ist, was wird ihr Schicksal sein, wenn die Entrückung kommt. Ich grüble und bin besorgt, denn ich habe auch so Kleine (Enkelkinder), und alles was wir tun können, ist Gott um Barmherzigkeit zu bitten.

Könnt ihr das nachempfinden, Brüder? Das gehört jetzt nicht direkt zu meiner Botschaft. Aber könnt ihr das nachempfinden? Wenn die Entrückung kommt, und dies Baby, das in seiner Decke liegt und schreit, - da möchte man doch wissen, ob dies Kind entrückt wird. Oder da ist ein Kleinkind, das sich am Rockzipfel festhält oder an eurer Hose, und dann würdest du gern wissen: „Gehst du in die Entrückung? Du verstehst ja das Wort nicht. Ich weiß nicht, ob du wiedergeboren bist, und das Token hast du nicht empfangen, Baby.“ Vertrauen und Trost habe ich nur aufgrund von wenigen Schriftstellen: Aus dem Mund von Unmündigen und Säuglingen hast du dir Lob bereitet. (Mt. 21:16) Wenn der Name des Kindes im Buch des Lebens steht, wird es auch gehen. Brüder und Schwestern, die Leute werden sehr beunruhigt sein.

Ich glaube, das einzige, was uns in einer Stunde wie dieser befreien kann, wird der dritte Zug-Dienst sein. Der wird uns Errettung bringen, und Gott wird euch den Wunsch eures Herzen nur dann gewähren, wenn euer Herz auf Gott und das ewige Leben ausgerichtet ist, wie bei Schwester Hattie Wright. Sie konnte um nichts anderes bitten als was zuvor schon in ihrem Herzen war. Als die Frage an sie gerichtet wurde, sagte sie: „Die Errettung meiner Jungen.“ Und das geschah. Laßt uns ein heiliges Leben vor dem Herrn leben.

Die Welt hat zu viele Schecks ausgestellt, mehr als sie an Gold haben. Das nennen wir eine Rezession, die in eine Depression übergeht. Zwar sind es keine Schecks, aber man druckt Geld, und nun braucht man einen Bürgen. Jetzt brauchen sie einen Bürgen, und der Papst steht bereit, um mit seinem Gold diesen großen Bürgen abzugeben. Die ganze Welt steckt in der Falle. Bruder Branham nannte es eine Falle, eine Falle (oder Schlinge) zum Malzeichen des Tieres. Laßt mich für euch kurz zusammenfassen, welche Prophetien sich in unseren Tagen erfüllen, nur ganz kurz, und dann möchte ich euch zeigen, was davon auf uns entfällt und was auf den Rest der Welt. Dann werdet ihr verstehen, was geschieht und was davon auf die Braut zukommt und was nichts mit ihr zu tun hat.

OFFENBARUNG 13: DREI SYMBOLE – ROM – USA – WKR

In Offbg. 13 haben wir drei große Symbole. Das erste Symbol ist ein Tier, das aus dem Wasser hervorkommt. Der Prophet Gottes hat dies gedeutet und festgestellt, dies Tier sei nichts anderes als Rom, diese große Macht, die unter den Menschen hervorkommt. Wasser sind Menschen. Dies ist das erste Symbol. Ihr könnt es in Offbg. 13:1 lesen. Das ist Rom. Und im selben Kapitel gibt es ein zweites Tier, und dies zweite Tier bedeutet etwas anderes. Wir finden es in Offbg. 13:11

11 Und ich sah ein anderes Tier vom Land aufsteigen; das hatte zwei Hörner gleich einem Lamm, und es redete wie ein Drache.

Nun, das ist kein Fehler. Der Prophet Gottes hat es gedeutet und festgestellt, daß es die USA in der Prophetie seien. Die USA finden sich in Kapitel 13. Erinnert ihr euch, daß er dies sagte? Sie haben mit 13 Kolonien begonnen. Beachtet die Beschreibung dieses Tieres, das aus der Erde kommt, nicht aus dem Wasser, nicht aus der See. Es kam aus der Erde und bedeutet ein neu gefundenes Land: Amerika. Sie fanden dieses Land und flüchteten vor dem Papst und der römisch-katholischen Verfolgung („Bloody Mary“). Beachtet auch folgendes:

...das hatte zwei Hörner gleich einem Lamm.

Sie beanspruchen, eine christliche Nation zu sein, aber späterhin sprach es wie ein Drache. Beachtet nun eine sehr eigenartige Sache: 12 Und die ganze Macht des ersten Tieres übt es aus vor dessen Augen. Und es bewirkt, dass die Erde und die sie bewohnen das erste Tier anbeten - das Tier, dessen Todeswunde geheilt worden ist.

Wenn ihr die Schrift richtig lest, wenn ich richtig lese und es richtig verstehe, dann gibt es ein erstes Tier, das Rom ist, und ein zweites Tier, das die USA darstellt, die behaupten eine christliche Nation zu sein, das später aber wie ein Drache sprach. Und danach übte es die Macht aus, die Rom hatte, und benahm sich genau so wie Rom sich aufgeführt hatte, d.h. es tötete jeden, der nicht mit ihm (dem Tier) übereinstimmte: „Werde ein Katholik oder stirb!“ Also was immer Rom auch getan hat, das werden die USA wiederholen.

 

OFFENBARUNG 13 – USA – NEUE RELIGIÖSE VERFOLGUNG

 

Zitat WMB: ... Habt ihr bemerkt, daß das Tier aus dem Meer herauskam? Das war in Offbg. 13. Und wenn ihr das Tier aus dem Meer herauskommen seht, so bedeutet dies, daß diese Macht unter den Völkern emporkam. Aber als in Offbg. 13 dieses Lamm heraufkam, da kam es aus der Erde empor, keine Menschen, die Vereinigten Staaten. Aber nachdem es dann zwei kleine Hörner hatte: Bürgerliche und religiöse Vollmacht, erhielt es Macht und sprach, wie es der Drache vor ihm tat. Ihr braucht es euch nur zu notieren: Wir kommen in eine religiöse Verfolgung hinein mit denselben Dingen, die sie vor vielen Jahren im heidnischen Rom taten, denn das ist SO SPRICHT DER HERR. (Warum sind wir keine Denomination? 58-0927)

 

Also, Rom übte seine Macht aus und hat Millionen und Abermillionen von Menschen getötet, um an der Macht zu bleiben. Das ist dieselbe Richtung, der auch Amerika folgt. „Und woher weißt du, daß es Amerika ist?“

13 Und es tut große Zeichen, sogar Feuer läßt es vor den Augen der Menschen vom Himmel auf die Erde fallen; 14 und es verführt die Bewohner der Erde kraft der Zeichen, die es auf Geheiß des Tieres vor dessen Augen tat. Und es befiehlt den Bewohnern der Erde, ein Bild zu machen für das Tier. (Zürcher Bibel)

„Feuer läßt es vor den Augen der Menschen vom Himmel auf die Erde fallen.“ Amerika war die erste Nation, die Atombomben erfand und durch den Abwurf über Japan Feuer vom Himmel herabgebracht hat. Hiroshima und Nagasaki. Sie haben einhunderttausend Menschen getötet, und es gab nur sieben Überlebende, deren Zeugnis ich in einem Buch gelesen habe. Sie berichteten, daß sie nur einen Blitz gesehen haben, und überall war der Tod. Wasser verbrannte, Häuser verbrannten, Menschen verbrannten und alles übrige auch. Die USA brachten Feuer vom Himmel herab. Seit damals erlangte Amerika Einfluß überall auf der Welt, und das hat den Krieg beendet.

FEUER VOM HIMMEL – ATOMBOMBE

 

Zitat WMB: 156 Und er tut große Wunder, so läßt er ein Feuer vom Himmel herabkommen... (Die Atombombe und Wasserstoff, geschickte, intelligente Nation usw., die mit diesen Dingen die Nationen verführt) (Malzeichen des Tieres 54-0513)

Nun, beachtet, wo das Geld verfällt – in Amerika, beachtet, wo der Handel nachläßt. Amerika muß eine Lösung finden, wenn es seinen Einfluß bewahren und seinen Platz behalten will.

Die USA werden die Macht Roms deshalb ausüben, weil sie nach Rom zurückkehren, damit Rom ihr Geld stützt.

Laßt mich die Bemerkung von gestern abend abschließen. Obgleich das Geld für eine gewisse Zeit an Wert verliert, wird es dennoch niemals abgeschafft. Das entspricht dem, was Bruder Branham sagte. Sie werden ihr Geld behalten, aber werden es zu diesem oder jenem Zeitpunkt mit Gold stützen. Dann wird das Geld wieder seinen Wert haben.

 

DIE WÄHRUNG ÄNDERN? SIE WERDEN DAS NICHT ZULASSEN

 

Zitat WMB: Diese Nation geht bankrott, und auch die übrige Welt, die auf dem Goldstandard basiert, ist <schon> bankrott. Ihr wißt das. Wenn wir von Steuergeldern leben, die erst in vierzig Jahren fällig sind, wie steht es dann mit uns? Es kann nur noch eines geschehen: die Währung einziehen und alle Wertpapiere auszahlen – aber das können wir nicht. Die Wall Street besitzt sie, und die Wall Street wird von den Juden kontrolliert; und das Übrige ist im Vatikan. Den anderen Teil haben die Juden in der Wall Street durch den Welthandel eingenommen. Wir können sie nicht einziehen. Wenn wir das tun könnten, was meint ihr werden wohl diese Whiskeytypen und alle diese Tabakproduzenten mit ihren Milliarden<umsätzen> jedes Jahr <dazu sagen>? ... Glaubt ihr vielleicht, diese Kerle würden ihre Zustimmung zu einer Währungsänderung geben? ... Wie es Castro tat. Die einzig vernünftige Sache, die er je getan hat, war, als er die Obligationen vernichtete: hat sie ausgezahlt und vernichtet. Beachtet, wir können das nicht tun. Diese Kerle würden uns nicht lassen. Die reichen Kaufleute dieser Erde  halten die Papiere, und nur eines kann passieren: die katholische Kirche kann sie ausbezahlen. Sie ist die einzige, die dafür das Geld hat. Sie kann es tun und wird es tun. (Vgl. 227-231 Das Erste Siegel 63-0318)

 

Wenn ihr den Wert eures Geldes zurückgewinnen wollt, müßt ihr schon in den WKR eintreten... Ich weiß nicht genau, wie es funktionieren wird, aber Tatsache ist, daß man den US-Dollar abwerten könnte. Und Tatsache ist auch, daß nun das Welthandelszentrum (WTC) von den USA weggerückt ist, nachdem es von einer Bombe getroffen wurde (wie es die Dokumentation „9/11“ erklärt hat). Und Rom wird das WTC der Welt sein.

Ich meine, ich hätte das früher schon mal gesagt, aber gestern kam es aufs Neue zu mir und hat sich regelrecht in meinem Herzen verankert. Darum sagte ich auch, daß es mir geoffenbart worden ist. Dies Wissen, warum das WTC zerstört wurde, ist ganz fest geworden. Es ist ein Zeichen und ein Symbol, daß es ein neues WTC geben wird. Und nachdem dies WTC in New York weggeblasen wurde, wird auch das neue weggeblasen werden... Dieses WTC (in Rom) wird von einer Atombombe weggeblasen werden (das andere nur mit einer gewöhnlichen Bombe). Dann werden die Kaufleute wieder weinen. Der Herr hat das geoffenbart...

 

BILD DES TIERES – RELIGIÖSE KÖRPERSCHAFT

 

Wir haben also drei Spieler <die beteiligt sind> bzw. drei Symbole in Offbg. 13, auf die ich jetzt nicht genauer eingehen kann. Darüber habe ich auch schon gepredigt. Vielleicht wird es am Ende des Buches erscheinen, aber wir haben davon auch schon eine Menge behandelt. Also, diese drei Spieler: Offbg. 13:1 ist Rom. Offbg. 13:11 sind die Vereinigten Staaten, und dann gibt es noch eine merkwürdige Figur dort, und das ist das Bild des Tieres. Das ist nicht meine Offenbarung, sondern Gott hat einen Propheten gesandt. Das Bild des Tieres ist nichts weiter als eine religiöse Körperschaft, der WKR. Wieso sagen wir das? Das erste Tier ist eine religiöse Körperschaft gewesen. War es die katholische Kirche? (Versammlung sagt: Amen!) Ein Bild von der katholischen Kirche wird eine neue religiöse Körperschaft sein. Ich möchte, daß dies erst mal verdaut wird.

 

BILD DES TIERES – BUND DER KIRCHEN

 

Zitat WMB: 224 Und die übrigen organisierten sich, gingen zurück in die Welt, teilten sich auf <und> gingen zurück in den Bund, bewegten sich hinein in ein Bündnis unter dem Haupt des Katholizismus. „Und dann wurde dem Tier ein Bild gemacht“, ein „Bild“, „etwas das ihm ähnlich war“. Ein Bund der Kirche, geformt mit dem Katholizismus, diese zwei zusammen, um zusammenzuarbeiten. (Hören, Erkennen, Handeln 60-0221)

Das Tier am Anfang war Rom, eine religiöse Körperschaft..., wenn man in der Endzeit ein Bild des ersten Tieres machen will, muß es darum eine neue religiöse Körperschaft sein. Und dann wird Amerika dem Bild Kraft und Leben geben. Wie will man einem Bild Leben geben?... Amerika braucht den WKR nur mit religiöser Vollmacht auszustatten, womit er autorisiert wird. Dann erläßt man Gesetze, die regeln, wer predigen und wer nicht predigen darf, wer am Leben bleiben darf und wer nicht, und man gibt ihm die Befugnis zu entscheiden, wer kaufen und verkaufen darf. Und sollten Leute damit nicht einverstanden sein, hat der WKR die Amtsgewalt, solche Leute zu töten. Nun steht die Welt kurz davor, diesen Dingen zu begegnen.

 

VERFOLGUNG DER BRAUT

 

Wir haben nun über viele Dinge gesprochen, darum werde ich sie noch einmal gesondert darstellen. Zunächst haben wir in der Endzeit also eine EINE-WELT-RELIGION, die geschaffen wird. Dabei handelt es sich um den WKR zusammen mit dem Papst. Zweitens werden wir eine große Macht haben, die die Wünsche des Papstes zur Ausführung bringt. Das sind die Vereinigten Staaten von Amerika. Schließlich haben wir noch das Malzeichen des Tieres, das über alles kommt. Das bedeutet, ihr akzeptiert entweder die Lehre des Papstes oder ihr werdet sterben, werdet also entweder Katholik oder ihr sterbt. Da sind wir schon durchgegangen...

Es könnte die Gemeinde Gottes durcheinanderbringen und erschrecken, wenn wir dem Papst, dem Malzeichen des Tieres, dem WKR und all diesen Dingen begegnen müßten, die heraufziehen werden... Ich habe Neuigkeiten für euch heute abend: So wird es nicht sein, sondern die Gemeinde wird in eine Stunde der Versuchung kommen. Das war die Schriftstelle, die ich am Anfang gelesen habe. Der Herr hat verheißen, euch in der Stunde der Versuchung zu bewahren, die über den ganzen Erdkreis kommen wird, die Erdenbewohner zu versuchen. Wenn ihr der Versuchung nicht standhaltet, werdet ihr in die Hölle und in den Feuersee gehen und durch die große Trübsal. Aber der Herr hat der Endzeit-Braut verheißen: „Ich werde dich bewahren vor der Stunde der Versuchung.“ Jetzt wollen wir sehen, wie weit Er die Braut dieser Sache aussetzen und wovor Er sie bewahren wird. Das ist die Trennlinie heute abend.

Ich sage an der Stelle deutlich, daß die Braut Christi zwar durch eine Verfolgung gehen wird, aber nicht durch die Trübsal. Die törichten Jungfrauen werden durch die Trübsal gehen, aber die Braut geht durch eine Verfolgung. Von dieser Verfolgung hat der Prophet im GZA-Buch gesprochen (Zeitalter von Laodizea, S. 346):

Dieses laodizeische Zeitalter endet in einer totalen Finsternis dem Wort gegenüber, und dies bewirkt ein Scheiden des Herrn aus ihrer Mitte. Er steht außerhalb und ruft die Seinen, die Ihm im Gehorsam zum Wort folgen. Nach einer kurzen und machtvollen Demonstration des Geistes wird diese kleine, gejagte und verfolgte Gruppe mit Jesus gehen, um bei Ihm zu sein.

Hat Bruder Branham gesagt, daß die Gemeinde durch eine Verfolgung gehen wird? In Ordnung. Und hat er auch gesagt, daß sie gejagt und verfolgt werden wird? Und hat er sie „eine kleine Gruppe“ genannt? (Versammlung sagt: Amen!) Und nach der Verfolgung wird sie in die Entrückung gehen. Das ist die Erfüllung der Schriftstelle in Offbg. 3:10

10 ...werde auch ich dich bewahren vor der Stunde der Versuchung, die über den ganzen Erdkreis kommen wird, um die zu versuchen, die auf der Erde wohnen. (Elbf. 2006)

Nun, das will uns mitteilen, während wir dem WKR, der EINE-WELT-REGIERUNG und dem Malzeichen des Tieres immer näherkommen, das auf die Braut niedergeht, wird der Herr die Braut hinwegnehmen. Ihr werdet nicht getötet werden und in kein Martyrium gehen wie die erste Braut. So wird es ablaufen. Aber das bedeutet nicht, daß es euch gar nichts kosten wird. Nein, sondern bestimmte Dinge werden geschehen. Es gibt eine Stunde der Versuchung für euch. Ist Jesus durch eine Stunde der Versuchung gegangen? Zu der Zeit sagte Er: „Dies ist ihre Stunde und die Macht der Finsternis.“ Sind die Apostel durch Versuchung<en> gegangen? Ist Jesus in der Wüste durch <eine> Versuchung gegangen? Die Versuchung und die Verfolgung, durch die ihr gehen werdet, ist etwas anderes als die Trübsal. Die Nachfolger der Botschaft meinen, daß <einfach nur> die Entrückung kommt, und sie würden keinerlei Verfolgung haben. Das ist absolut falsch. Und weil sie keine Verfolgung der Braut erwarten, werden sie nicht vorbereitet sein und sich auch nicht ausstrecken nach dem Banner, das der Herr aufrichten wird, wenn der Feind hereinbricht wie eine Flut. Diese Sache wird ganz unerwartet über sie kommen. Bei dieser Gelegenheit möchte ich ein für allemal bekräftigen, was Bruder Branham über diese Versuchung gesagt hat und worin sie bestehen wird – und zwar mit seinen eigenen Worten. So deutet er Offbg. 3:10 ...

Zitat WMB: Die Versuchung wird wie folgt daherkommen: Die ökumenische Bewegung, die mit etwas begonnen hat, das so wunderbar und wie ein gesegneter Grundsatz erschien (um das Gebet Christi zu erfüllen, daß wir alle eins seien), wird politisch so stark, daß sie Druck auf die Regierung ausübt, alle zu veranlassen, sich mit ihr entweder direkt zu vereinigen oder <indirekt> durch die Befolgung von Grundsätzen mit Gesetzeskraft, so daß niemand als wirkliche Gemeinde anerkannt wird, es sei denn, unter direkter oder indirekter Herrschaft dieses Rates. Die kleinen Gruppen werden Status und Vorrechte usw. verlieren, bis sie all ihren Besitz und die geistlichen Rechte vor den Menschen einbüßen. Es ist z.B. schon jetzt so, daß man ohne die Bestätigung lokaler Dienste in vielen, wenn nicht den meisten Städten kein Gebäude mehr für religiöse Zwecke mieten kann. Um ein Pastor in der Armee sein zu können, in Krankenhäusern usw., ist es jetzt schon fast Vorschrift, von einer ökumenischen Dreieinigkeitsgruppe anerkannt zu werden. Da dieser Druck zunimmt, und das wird er, wird es <auch> immer schwerer sein standzuhalten, denn standzuhalten bedeutet, jedes Sonderrecht zu verlieren. Und so werden viele versucht sein weiterzumachen, denn sie werden meinen, daß es besser ist, Gott <dann eben> im Rahmen dieser Organisation öffentlich zu dienen, als Gott überhaupt nicht öffentlich zu dienen. Doch sie irren. Der Lüge des Teufels zu glauben bedeutet, Satan zu dienen, auch wenn man ihn Jehova nennen möchte. Aber die Auserwählten werden nicht verführt werden. (Philadelphia Zeitalter, Kap. 8, S. 299, neu übersetzt)

Hat euch das etwas zu sagen? Macht es euch nicht unmißverständlich klar, daß die Braut durch eine Art von Verfolgung gehen wird? Sagte er dort nicht, daß wir unser Eigentum verlieren und unsere Gemeinden verlieren und daß sich der Druck auf uns legt? (Versammlung sagt: Amen!) Der Druck wird auf uns kommen und wird so sehr anwachsen, daß die Gemeinde nicht mehr widerstehen kann. Wenn wir der Macht und der Verfolgung, die über uns kommen wird, nicht mehr widerstehen können, dann brauchen wir ein bestimmtes Banner (Feldzeichen). Und ist es denn nicht verheißen, daß der Geist des Herrn ein Panier aufrichten wird? (Versammlung sagt: Amen!) Das ist es, worum sich die Nachfolger von Mal. 4 heute bemühen sollten, nämlich dies Panier für die Verfolgung zu suchen, die auf uns zukommt. Das ist nicht die Trübsal. Ihr habt mit der Trübsal nichts zu tun. Auch nichts mit dem Malzeichen des Tieres. Mit der EINE-WELT-REGIERUNG habt ihr auch nichts zu tun. An anderen Stellen hat es der Prophet „squeeze“ (Druck) genannt oder auch „press“ (Druck). Es wird etwas geschehen bei diesem Druck.

 

Zitat WMB: Und noch mehr, die Auserwählten werden nicht nur bewahrt...

10 Weil du das Wort vom Harren auf mich (KJV: Das Wort von meiner Geduld) bewahrt hast, werde auch ich dich bewahren vor der Stunde der Versuchung. Das ist Gottes Verheißung. All ihr Kleinen, Gott wird für uns sorgen.

Zitat WMB: Und noch mehr, die Auserwählten werden nicht nur bewahrt werden, sondern während diese Bewegung dazu kommt, DEM TIER EIN BILDNIS ZU ERRICHTEN, werden die Heiligen in der Entrückung gegangen sein. (Philadelphia Zeitalter, Kap. 8, S. 299)

 

Zitat: GZA zu Thyatira (nicht GZA-Buch, sondern Original-Predigt) 5 Herr, hilf uns bereit zu sein, unseren Stand jetzt einzunehmen, denn die Zeit kommt zum Abschluß. Wir sehen das Tier mit den zwei Hörnern aus der Erde hervorkommen, nicht aus der Dichte und Menge von Völkerschaften: mit Hörnern gleich einem Lamm, aber es redet gleich einem Drachen. Wir glauben, daß diese Stunde jetzt nahegerückt ist, Vater, in der die Kirchen sich zu einem Bündnis zusammenschließen, um das Bild des Tieres zu formen. Es wird der Gruppe schrecklich ergehen, Herr, die sich ihnen nicht anschließt. Der Boykott wird kommen, aber Du hast verheißen, zu der Stunde Deine Gemeinde hinwegzunehmen. (S. 2 FVM; neu übersetzt)

 

Ich versuche abzugrenzen, welchen von all den Dingen, die über die Erde kommen werden, uns der Herr aussetzen wird. Wenn der Druck beginnt und das Malzeichen des Tieres aufgerichtet ist, der Druck schließlich immer stärker wird, dann – so sagt es die Bibel – wird Er uns vor der Stunde der Versuchung bewahren, die über die ganze Welt kommen soll, um sie zu testen. Wer nicht vorbereitet ist, dieser großen Versuchung zu begegnen, wird sich dem WKR anschließen. Bedenkt, was ich sage. Der Herr hat zugesagt, die Auserwählten vor dieser Versuchung zu bewahren. Aber was ist, wenn ihr hier sitzt und nicht vorbereitet seid für das Banner, das Gott aufrichten wird, damit man der Versuchung standhält? Werdet ihr dann nicht durch die Trübsal gehen? Werdet ihr dann nicht in der Gruppe der törichten Jungfrauen landen? Werdet ihr dann nicht durchfallen? Jetzt ist die Zeit sich vorzubereiten, während der Baum grün ist. Wir werden doch nicht darauf warten, bis der Baum austrocknet. Wartet nicht bis zum Zeitpunkt der Verfolgung, ihr müßt euch jetzt vorbereiten. Ihr könnt doch mit Gott nicht herumtricksen und sagen: „Wenn das noch näher kommt, dann werde ich mich beeilen und Ernst machen mit Gott.“ Ihr könnt mit Gott nicht herumtricksen.

 

Zitat WMB: Und noch mehr, die Auserwählten werden nicht nur bewahrt werden, sondern während diese Bewegung dazu kommt, DEM TIER EIN BILDNIS ZU ERRICHTEN,...

Das ist der WKR.

... werden die Heiligen in der Entrückung gegangen sein. Und diese kleine entzückende, gewinnende Bewegung, die dort in Gemeinschaft zu Ephesus begann, wird zu einem Monster Satans werden, das die ganze Welt verführt und verunreinigt. Denn das Kirchensystem von Katholiken und Protestanten wird durch eine Vereinigung den gesamten Reichtum des Welt<wirtschafts>systems überwachen (Philadelphia Zeitalter, Kap. 8, S. 299f)

Bestätigt Bruder Branham hier, was wir in den vergangenen Tagen gesagt haben? Daß es eine EINE-WELT-REGIERUNG geben wird und eine EINE-WELT-KIRCHE, die den Reichtum der Welt kontrolliert? Und nicht nur das, sondern die ganze Welt betrügt? Okay. Ich fahre fort.

 

Zitat WMB: Das Kirchensystem von Katholiken und Protestanten wird durch eine Vereinigung den gesamten Reichtum des Welt<wirtschafts>systems überwachen und die ganze Erde in seine religiöse Falle drängen, oder es wird sie töten, indem man ihnen das Recht zu kaufen und zu verkaufen verwehrt, wodurch man seinen Lebensunterhalt sichert. Dies wird ohne Probleme erreicht, weil die Töchter der Hure fast alle schon zu ihr zurückgekehrt sind. In der Zwischenzeit hat Rom fast den ganzen Goldvorrat an sich gezogen. Die Juden haben die Obligationen und all die Papiere. Zur rechten Zeit wird die Hure das gegenwärtige Geldsystem vernichten, indem sie das ganze Papiergeld einzieht und dafür Gold verlangt. Ohne Gold bricht das System zusammen. Die Juden werden in die Falle tappen und diesem Bündnis beitreten. Und die Hurenkirche wird die ganze Welt übernehmen. (GZA-Buch, S. 299f)

Ist das richtig? Ist das der Prophet? (Versammlung sagt: Amen!) Der Prophet hat das damals schon in aller Kürze dargestellt, was ihr die letzten Tage gehört habt. Ich meine, Dr. Vayle hat eine hervorragende Arbeit gemacht, indem er es richtig betont und dafür das richtige Wort gefunden hat, als er es ein Monster nannte. Wir können dem Monster, diesem Drachen nicht standhalten. Und der Herr weiß, daß wir das nicht können, darum muß etwas geschehen.

Es heißt also die Stunde der Versuchung... Weil die Braut nicht der ganzen Versuchung standhalten kann, ist sie auch nur dem Beginn dieser Versuchung ausgesetzt... Die Versuchung soll die ganze Welt prüfen, nicht nur die Braut. Alles was nicht vorbereitet ist, dem WKR, dem Tier, dem Papst und den USA mitsamt ihrer Macht zu widerstehen, wird in den WKR hineingehen. Das ist nun vollkommen klar.

... Der WKR entstand nicht erst gestern, sondern schon vor langer Zeit. Seine Entwicklung ist inzwischen vorangeschritten. Aber es muß noch etwas Bestimmtes geschehen, was sein endgültiges Zustandekommen beschleunigt. Ich werde mich nur an das halten, was Bruder Branham gesagt hat. Es wird noch einmal beschleunigt, und wir hören dazu seine Worte. Wenn der WKR seine Stellung einnimmt, wird es für die Gemeinde sehr bitter. Man wird unsere Türen schließen. Man wird eine Lizenz zum Predigen fordern. Ich selbst habe keine und ich will auch keine, denn Jesus hatte auch keine, auch die Apostel hatten keine, und wer eine hatte, mußte sie aufgeben. Ich zitiere jetzt den Propheten dazu:

 

Zitat WMB: (65-2) §010. Hier sind viele junge Menschen. Ich weiß es nicht, doch Jesus könnte heute nachmittag kommen; Er könnte auch erst nächstes Jahr kommen. Ich weiß nicht, wann Er wiederkommen wird. Doch denkt daran: wenn ich den Tag Seines Kommens nicht mehr erlebe - obwohl ich es hoffe und auch glaube -, doch falls ich es nicht mehr erleben sollte: laßt dieses Wort niemals von euren Ohren und aus euren Herzen weichen. Merkt es euch; ich spreche im Namen des Herrn. Ich glaube von ganzem Herzen, daß es dahin kommen wird. Es wird eine Vereinigung und dann einen Boykott geben. Solche Stätten wie diese werden dann geschlossen, und ihr dürft nicht mehr sprechen, es sei denn, ihr habt vom Kirchenbündnis die Erlaubnis oder die Genehmigung, Gottesdienste abzuhalten. (Das Gesprochene Wort ist der Originalsame Teil II, 62-0318 FVM, Seite 2/3) [http://www.botschaft.de.tf/]17 VOG 2005

 

VORAUSSETZUNG, DER VERSUCHUNG ZU TROTZEN – AUSGELIEFERTES HERZ

 

Gemäß dem Propheten Gottes wird das Branham Tabernakel bald geschlossen werden. Diese Versuchung, die über die Erde kommt, wird auch Bethel schließen. Weint nicht. Wir würden unseren Besitz verlieren, hat er gesagt... Zur Durchführung von Versammlungen werdet ihr eine Lizenz benötigen. Mit dem Boykott werden die Gemeinden geschlossen, und man wird von euch diese Lizenz verlangen. Das ist eine der Herausforderungen, denen die Gemeinde begegnen wird. Er nannte es einen Boykott oder auch Druck, nicht Trübsal. Doch in dieser Verfolgung wird die Braut gejagt werden, d.h. sie wird verfolgt, bevor die Entrückung stattfindet. Ihr müßt etwas haben, womit ihr dem Anfang der Versuchung widerstehen könnt.

 

Hier möchte ich einen Moment anhalten und euch sagen, was die Voraussetzung dafür ist, daß man der Versuchung widerstehen kann. Ich möchte es so formulieren, daß auch ein Tor dabei nicht irren kann. „Euer Herz muß ausgeliefert sein.“ Ist das zu einfach? Vielleicht ist das zu einfach. Ich sagte, euer Herz muß Christus und dem Thema des ewigen Lebens übergeben sein. Es kommen viele Leute in die Gemeinde, aber sie haben ihre Herzen nicht dem Thema des ewigen Lebens verschrieben. Sie lassen Gott <noch immer> die „Zweite Geige“ spielen. Ihr Geschäft ist wichtiger, ihre Frau und ihre Kinder sind wichtiger, auch ihr Temperament und ihre Kränkungen sind ihnen wichtiger.

Weil diese Menschen dem Herrn Jesus Christus nicht vollständig ausgeliefert sind, wandeln sie in ihrem Eigenwillen, und weil sie das tun, gibt ihnen der Herr auch keine Offenbarung vom Menschensohn. Weil euer Wille nicht ausgeliefert ist, könnt ihr keine Offenbarung vom Sohn des Menschen bekommen. Wenn ihr aber keine Offenbarung vom Menschensohn bekommt, könnt ihr nicht wiedergeboren werden. Wenn ihr nicht wiedergeboren seid, könnt ihr auch das Token nicht empfangen. Versteht ihr jetzt die Bedeutung dieser Aussage?

 

Ich kann euch wohl erzählen, daß jeder wiedergeboren werden muß, aber ist euer Herz denn ausgeliefert? Ihr versteht, daß euer Herz Christus und dem ewigen Leben ergeben sein muß, und ihr selbst werdet auch wissen, ob euer Herz dem ewigen Leben hingegeben ist. Denn was die Erfahrung der Wiedergeburt betrifft, könnt ihr verwirrt sein und wollt etwas fühlen, etwas berühren oder auch etwas hören. Aber ob euer Herz Gott ausgeliefert ist, das werdet ihr wissen. Was ich meine, ist, ihr müßt zu dem Punkt kommen: „Ich will Leben und übergebe mich dem Wort. Ich würde für das ewige Leben alles in dieser Welt verlassen. Ich würde meinen Pastor verlassen. Ich würde die falschen Propheten verlassen. Ich würde die Häretiker verlassen. Ich würde sogar meine Frau verlassen, meine Kinder, meinen Ehemann. Ich will ewiges Leben.“ Ich rede hier nicht über Lippenbekenntnisse, ich spreche über den Zustand des Herzens. Das ist die Vorbereitung auf das, was über die Erde kommen wird. Wenn das Herz erst einmal so ausgeliefert ist, dann braucht ihr euch keine Gedanken mehr zu machen über die Offenbarung oder über die neue Geburt, auch um das Token braucht ihr euch nicht zu sorgen – übergebt einfach euer Herz.

 

„Sei gegrüßt, Maria...“ ihr wurde die Verheißung gegeben: „ ... du sollst empfangen und ein Kind gebären.“ „Wie soll das geschehen, da ich von keinem Mann weiß?“ Wißt ihr, was ihre Worte waren? „Es geschehe mir nach deinem Worte.“ Ihr müßt nicht wissen, geistlich gesprochen, wie das in den Schoß gelangt. Ihr braucht nicht alle Abläufe zu kennen... und müßt auch nicht extra zur Schule gehen und der Pastor muß euch auch nicht als Tutor über Tage, Monate oder Jahre begleiten. Nein, sie sagte nur: „Mir geschehe nach deinem Worte.“ „Ich weiß nicht, wie ich etwas Heiliges hervorbringen soll oder wie man vom Heiligen Geist empfängt... Man erzählt mir von einem Kind, das aber ohne Heirat entstehen soll. Das ist alles sehr geheimnisvoll.“ Wiedergeboren zu werden ist sehr geheimnisvoll. „Ich verstehe ja nicht mal die Offenbarung vom Menschensohn...“ Sie sagte nur: „Ich verstehe es nicht, aber mir geschehe nach deinem Worte.“

Könnt ihr euch diese 17 jährige Jungfrau vorstellen? Eine süße junge Dame, die Gnade fand vor dem Angesicht Gottes? Sie war bevorrechtigt gegenüber allen anderen Frauen, und sie ist ein Typ auf die Braut Christi mit derselben Einstellung, derselben Art von Seele, wenn sie das Wort Gottes hören und ihnen das Leben angeboten wird. Wenn sie die Botschaft der Stunde hören, daß die Siegel geöffnet sind und Christus auf der Erde steht, dann haben sie dieselbe Herzenseinstellung und sagen: „Mir geschehe nach deinem Wort.“

 

Kinder, wenn ihr euch Gedanken macht, ob ihr wiedergeboren seid, dann beschränkt euch einfach nur darauf: „Mir geschehe nach deinem Wort, Herr. Ich möchte das Leben mehr als alle Dinge auf dieser Welt. Gott wird sich euer annehmen. Dann müßt ihr nicht besorgt sein wegen der Versuchung. Auch nicht wegen der Verfolgung. Ihr müßt euch dann auch keine Gedanken machen über die Offenbarung, die neue Geburt oder die große Taufe des Heiligen Geistes. Es genügt wie Maria zu sagen: „Mir geschehe nach deinem Wort. Schlage mich, töte mich, wirf mich hin. Und wenn ich keinen weiteren Tag mehr erlebe, ich will das ewige Leben.“ Ihr werdet es bekommen. Wenn ihr zu diesem Moment kommt, werdet ihr es haben. Das kann auch heute abend geschehen, nachdem du in deinem Eigenwillen gewandelt bist, wenn du wirklich vorhast, diesen aufzugeben. Und wenn du sagst: „Herr, ich gebe meinen Willen auf und möchte, daß Dein Wille in meinem Leben geschieht,“ dann kannst du gerade dort auf deinem Platz wiedergeboren werden. Alles was du über den Menschensohn und die Wiedergeburt gehört hast, kann heute abend zum Leben kommen, wenn du dich auslieferst. Dort am Brunnen sprach sie: „Mir geschehe nach deinem Wort“, und der Heilige Geist überschattete sie, und was in ihr geformt wurde, war vom Heiligen Geist.

 

Wie werden wir der Versuchung standhalten? Durch Übergabe. Wie hat Jesus es in der Wüste getan? Er hat sich ausgeliefert. Er sagte: „Ich komme, um Deinen Willen zu tun, o Gott. Siehe, ich komme. Im Buch ist von mir geschrieben, um Deinen Willen zu tun, o Gott.“ Ist Er nicht wunderbar? Das ist das Vorbild, dem ihr folgen müßt. Hört, wie es sich in der Versuchung von Gethsemane gezeigt hat. Er sagte: „Nicht mein Wille, sondern Dein Wille geschehe. Herr, wenn es möglich ist, laß diesen Kelch an mir vorübergehen. Ich möchte nicht nach Golgatha, Herr. Ich fürchte mich vor dieser Verfolgung, aber, Herr, nicht mein Wille, sondern Dein Wille geschehe.“ Mit anderen Worten: „Herr, ich sage Dir nicht, was Du tun sollst. Ich kann Dir nicht sagen, was Du tun sollst, Herr, ich bitte nur darum, daß Dein Wille geschieht.“

Dahin müßt ihr kommen. Es ist nicht schwer, dahin zu kommen. Ihr müßt den Wert des ewigen Lebens sehen. Brüder, wollt ihr etwa das ewige Leben aufgeben? Wofür? Sagt mir mal, was es in dieser Welt gibt, wofür ihr das ewige Leben aufgeben würdet. Um einem Mann zu folgen? Einem Kult zu folgen? Oder wollt ihr etwa dem Geld hinterherlaufen? Der Papst wird es wegnehmen. Oder strebt ihr nach Besitz? Der Papst wird ihn einziehen. Wonach jagt ihr? Ich sage: Gebt mir Jesus. „Nehmt die ganze Welt und gebt mir Jesus. Kein Zurück! Kein Zurück.“ Das ist es, was der Herr will.

 

GEMEINDETÜREN WERDEN GESCHLOSSSEN – GEÄCHTET

 

Man wird also eine Lizenz zum Predigen benötigen. Sie werden die Türen schließen und euren Besitz fordern (einziehen). Das kommt auf euch zu. Ich ziehe hier die Trennlinie. Man wird die Mitgliedschaft fordern. Man wird verlangen, daß sich die Gemeinde einer dieser Kirchen angliedert oder der Körperschaft (WKR), die geformt wird. Man sollte sich das als einen Prozeß der Formung vorstellen. Sie werden alle Kirchen (Gemeinden) dazu einladen. „Sie müssen registriert sein bei der ‚Mutterkirche’, und wenn Sie das nicht wollen, schließen wir Ihnen die Türen zu.“ Damit kommen sie zunächst mal sehr dezent: „Sie benötigen eine Lizenz.“ Bei alldem handelt es sich um die Falle des Teufels. Der Prophet hat diese Dinge schon ans Licht gebracht. Auch wenn ich nicht jedesmal ein Zitat bringe, ist es doch die Lehre des Propheten.

 

Zitat WMB: E-56 Eines Tages werdet ihr von diesen Interdenominationellen ausgeschlossen. Es wird die Zeit kommen, da müßt ihr zu einer Organisation gehören, oder ihr könnt keinen Gottesdienst haben. Ihr wißt, die Schrift sagt das so. Noch machen sie nur Spaß über euch. Aber es wird einen Boycott geben. Denn das Malzeichen des Tieres muß kommen. Ihr gehört dann entweder zum Kirchenbund, also zum Tier in Rom, oder ihr werdet gar keinen Gottesdienst haben. Das sagt die Schrift. (Hört Seine Stimme 58-1005)

 

Zitat: § 16 (pg. 61 VOG 2005) Ich sage voraus, daß die zwei denominationellen Gruppen, die Pfingstler und die Evangelikalen Gruppen, in einer Denomination zusammenarbeiten werden, daß sie sich zusammenschließen und daß sie (sie alle) ein Mitglied des WKR (World Council of Churches) werden. Sie gehören schon dazu, alle von ihnen. Und durch sie wird ein Zwang oder Boycott zustande kommen, das allem Einhalt gebietet, was nicht zu dieser Vereinigung von Kirchen gehört. Das ist, was ein... Die Bibel sagt, daß es einen Boykott geben wird, und zwar in einer Weise, daß die Leute nicht kaufen und nicht verkaufen können, es sei denn sie haben das Malzeichen des Tieres angenommen, das ist Romanismus, und das Bild des Tieres, das ist Protestantismus, das das Bild... Das Tier hat Macht, Autorität, um dem Bild Leben zum Sprechen zu geben, und so tat es das. Und das ist die Vereinigung der Kirchen, wenn sie sich verbünden. (S. 2 FVM Das gesprochene Wort ist der Originalsame II 62-0318)

 

DIESER Art von Gemeinde wird die Betätigung untersagt

 

Zitat: 443 VOG, 2005 pg. 117 Denkt daran, sehr bald werden sich die Denominationen zusammenschließen. Es wird phantastisch (oder: fürchterlich) sein. Sie werden im WKR zusammenkommen, und dann wird einer Gemeinde wie dieser die Betätigung untersagt (soweit sie davon Kenntnis haben). Zu der Zeit wird Jesus erscheinen, und Er wird zeigen, welches die Braut ist und welches nicht. (S. 50/51 FVM Das gesprochene Wort ist der Originalsame II 62-0318)

Nun, das wird alle Botschaftsgemeinden betreffen, daneben aber auch eine Menge anderer Gemeinden, die gar nicht auf die Botschaft orientiert sind. Unsere Türen werden zugemacht. Deshalb sage ich zu euch, setzt den Samen, während die Türen noch offen stehen. Wenn wir erst zerstreut sind, habt ihr vielleicht gar keinen Prediger oder auch keinen Bruder, der euch raten könnte.

Die Herausbildung des WKR ist ein allmählicher Prozeß. Schließlich werden sie alles ächten, was wir auf der Website haben. So werden sie auch Bruder Branhams Botschaft ächten, wo sie im Internet zugänglich ist. Mein Freund, glaube ja nicht, daß dies Spaß ist. Alles was sich gegen den WKR ausspricht, wird man nach und nach ächten. Obgleich das Bild des Tieres noch nicht vollständig geformt sein wird, wird man trotzdem schon damit beginnen, Zugeständnisse und Vergünstigungen aufzuheben, die wir zurzeit noch haben (z.B. steuerlicher Art). Das hat der Prophet gesagt. Alle Bücher werden geächtet. Alle Bänder werden geächtet; und damit nicht genug: Ihr selbst werdet auch geächtet.

 

Für einen Burschen wie mich werden sie eine halbe Million Soldaten mobilisieren, die nach mir suchen werden. Man wird sagen: „Das hat dieser Mann gesagt.“ Aber Er wird uns vor der Stunde der Versuchung bewahren... Gefällt euch das? Könnt ihr nun die Trennlinie sehen? (Versammlung sagt: Amen!)

Habt nicht die Vorstellung, daß ihr dem Malzeichen des Tieres begegnet. Nein. Ihr könnt das Malzeichen des Tieres schon jetzt annehmen, wenn ihr das wollt. Dazu braucht ihr nur die Wahrheit abzulehnen, davonzugehen und es den Teufel zu nennen. Das ist das Malzeichen des Tieres.

ER möchte ein ausgeliefertes Herz. Das ist dann die Zeit, wo man eine Lizenz fordert und eine Angliederung an eine anerkannte Körperschaft, aber dann müßt ihr vorbereitet sein. Ihr könnt das Token, die Ausgießung des Heiligen Geistes nicht ohne ein ausgeliefertes Herz empfangen. Wenn ihr jetzt nicht euer Herz übergebt, könnt ihr nicht wiedergeboren werden. Seid ihr aber nicht wiedergeboren, könnt ihr das Token zu der Zeit nicht bekommen.

 

... Ich möchte Bruder Bob zitieren: „Zunächst werden sie euch den Arbeitsplatz wegnehmen. Als nächstes verliert ihr dann eure Häuser, dann wird man euch das Land wegnehmen und dann euer Geld. Als letztes wird man euer Leben fordern. Sobald sie das tun, ist die Zeit gekommen, daß wir gehen, denn der Braut wird nicht das Leben genommen, sondern sie wird hinweggenommen.“

 

AUSGIESSUNG FÜHRT AUFSTELLUNG DES WKR HERBEI

 

Nun möchte ich ein paar seltsame Zitate von Bruder Branham lesen, unbeachtlich, wie gut wir es schon verstanden haben (nämlich aus: Das Gesprochene Wort ist der Originalsame II 62-0318) Er war der Prophet, wir sind die Gläubigen.

 

Zitat WMB: 453 VOG 2005 Billy Graham mag überall predigen. Oral Roberts, diese gottgeweihten Männer mögen überall predigen. Mich könnte der Herr irgendwo anders hinsenden (auf ein anderes Feld), um Samen auszustreuen. Aber ich glaube, in unserer Nation hat die Aussaat <schon> stattgefunden, und ich glaube, sie ist jetzt reif zur Ernte. (S. 52 FVM)

Brüder und Schwestern, es gibt zwei Ernten in der Welt. Eine Ernte betrifft den Weizen, die andere das Unkraut. Billy Graham und Oral Roberts haben fürs Unkraut gesät. William Branham für den Weizen. Der Zusammenschluß des WKR ist das Reifen des Unkrauts. Zuerst bindet es zu Bündeln. Gut. Hört folgendes. Seid ihr bereit? (Versammlung sagt: Amen!)

 

Zitat: 454 VOG 2005 Sobald der Geist fällt und eine Bewegung unter den Menschen entsteht, werden sich die Denominationen zusammenschließen, so gewiß, wie ich hier auf dem Podium stehe. Die Gemeinde Gottes wird hinausgeworfen werden. Sie werden es dahin bringen sich zu vereinigen und über jeden einen Boykott zu verhängen, der nicht zu ihnen gehört. Rom wird die Welt für nur eine Stunde beherrschen. Es wird eine kleine Weile herrschen. Nicht der Kommunismus, sondern der Romanismus wird die Welt beherrschen, in Zusammenarbeit mit den Protestanten, die sich in einer Denomination, einer Art Kirche, zusammenschließen, die Gott verworfen hat. Nach meiner Erkenntnis des Wortes ist es so. (wie oben, S. 52 FVM)

 

Ich habe mich immer gewundert, was die Vereinigung der Kirchen noch aufhält. Und mein Prophet sagt nun: „Sobald der Geist fällt und eine Bewegung unter den Menschen entsteht, werden sich die Denominationen zusammenschließen, so gewiß, wie ich hier auf dem Podium stehe.“ Dieser WKR wartet noch auf etwas, um vollständig aufgestellt zu werden, und das ist die Ausgießung des Heiligen Geistes. Ich glaube von ganzem Herzen, dies ist das Panier, das der Herr aufrichten wird, wenn der Feind hereinbricht wie eine Flut. Das bedeutet, wir sind nicht allein, Kinder. Das bedeutet, wir haben eine große Hoffnung, die vor uns liegt. Das bedeutet, wir müssen uns für das Token qualifizieren, wenn wir der Stunde der Versuchung standhalten wollen. „Weil du das Wort von meiner Geduld bewahrt hast...“ (Offbg. 3:9-11) Und was ist das Wort von seiner Geduld? Das Wort von seiner Geduld ist zu glauben, daß das verheißene Token kommen wird. Und wir haben darauf geduldig gewartet wie Abraham damals auf seine Verheißung. Und weil wir das Wort von seiner Geduld bewahrt haben, verhieß Er, uns vor der Stunde der Versuchung zu bewahren, die über alle Menschen dieser Erde kommen wird. Doch aus allen diesen Menschen, die versucht werden und versagen, hat Gott dich und mich auserwählt, weil wir die ganze Zeit auf die Ausgießung des Heiligen Geistes gewartet haben. Und nun wird Er dich vor dieser Stunde der Versuchung bewahren.

 

Zitat: 454 VOG 2005 Sobald der Geist fällt und eine Bewegung unter den Menschen entsteht, werden sich die Denominationen zusammenschließen, so gewiß, wie ich hier auf dem Podium stehe.

Wenn ich das recht verstehe, Brüder und Schwestern, sobald sie die Daumenschrauben anziehen, d.h. eine Lizenz und einen Anschluß fordern, wird um diese Zeit, wenn der Druck sich auf uns legt und uns herausfordert, auch der Geist fallen. Das klingt doch sehr einfach, oder? Der Geist wird fallen. Wenn das geschieht, wird umgehend Eifersucht hervorbrechen; dann kommen die Pharisäer und Schriftgelehrten, die sich verschworen haben Ihn zu töten, weil er Zeichen und Wunder tat und sie entlarvt hat.

Wenn es also eine Bewegung Gottes gibt, werden diese Organisationen alarmiert. Sie werden sagen: „Was? Wir verlieren unsere Mitglieder? Wer sind denn die? Diese Branhamites, Bethelites? Dagegen müssen wir was unternehmen.“ Bruder Branham sagte, daß sie umgehend eins werden, so sicher, wie er am Pult steht.

Welche Konsequenzen hat das für die Nachfolger von Mal. 4, die an keine Ausgießung des Heiligen Geistes glauben? Sie werden bestürzt sein und nicht wissen, was sie tun sollen... Denn in derselben Minute, da sie diese Demonstration der Kraft sehen, werden sie unverzüglich Gesetze erlassen, und die Gemeinde Gottes wird hinausgeworfen. Ich weiß nicht alle Einzelheiten, aber das wir ein großes Durcheinander verursachen. Ich zitiere aus Endzeit-Samenzeichen...

 

Zitat WMB: E-64 Aber das Wort Gottes ist ebenfalls gesät worden. Und wenn der Geist Gottes beginnt zu fallen, wird das Wort Gottes in den Menschen leben. Und die falsche Braut, die Ehebruch beging und sich mit Glaubensbekenntnissen verband und ihre Geburtsrechte verkauft hat, wird was hervorbringen? Einen Kirchenbund, der gebündelt und wie Dornen und Disteln verbrannt werden soll. Aber dort wo das Wort Gottes ins Herz der Menschen gesät worden ist, wird es eine Braut für Christus hervorbringen, so sicher wie ich hier stehe: Endzeit-Zeichen. 62-0319

 

GEIST – SPÄTREGEN BRINGT VERFOLGUNG HERVOR

In einem separaten Zitat sagt er: „Ihr werdet nicht sprechen dürfen, es sei denn ihr habt vom Kirchenbund eine Erlaubnis oder Lizenz, um einen Gottesdienst abzuhalten.“ Nun, Brüder, ich fühle mich sehr gut, denn der Prophet hat das so richtig vernagelt und die große Verfolgung mit der großen Versuchung fest verknüpft. Nun kann ich ein wenig klarer sehen, wohin wir uns bewegen. Er sagte: „Wenn der Geist kommt, wird es einen Boykott verursachen. Es wird das Kirchenbündnis umgehend einigen.“

Ich habe mich gefragt, ob ich das in der Schrift wiederfinden kann. Ich möchte aber vorher noch ein weiteres Zitat bringen, um das zu untermauern. Wie viele wissen, daß der Spätregen die Ausgießung des Heiligen Geistes ist? (Versammlung sagt: Amen!) Ich zitiere aus das Gesprochene Wort ist der Originalsame I 62-0318

Zitat WMB: § 249 Was versuchen sie zu tun? Sie wollen einen Spätregen hervorbringen. Unsinn! Oh, der Spätregen wird die ganze Welt erfassen, Bruder. Es gab einen Frühregen zur Aussaat des Wortes. Das stimmt. Jetzt werdet ihr sehen, was der Spätregen hervorbringt. Ihr werdet feststellen, daß ein Zusammenschluß stattfinden wird. Die Pfingstler und alle Gruppen werden zusammenkommen, und sie werden die Türen der Männer schließen, die nicht darauf hören. Dann wird euch nicht mehr gestattet sein, den Mund zu öffnen. Doch dann wird Er kommen. Dann wird Er es zeigen. Dann werdet ihr einen Regen erleben! Oh, bleibt still. Seid ruhig. Laßt es kommen. (Das Gesprochene Wort ist der Originalsame I 62-0318) http://www.botschaft.de.tf/ [Jeweils am Original überprüft und ggf. verbessert]

Dieser Regen und diese Versuchung kommen zusammen, Brüder. Das ist das Panier, das der Herr aufrichten wird. Und wer das zurzeit leugnet, ganz gleich wo in der Welt der Botschaft, wird dem Feldzeichen, das der Herr aufrichtet, ohne Vorbereitung begegnen. Da wird Weinen, Heulen und Zähneklappern sein. Wir haben hier also drei verschiedene Zitate des Propheten, in denen er die Ausgießung des Heiligen Geistes mit dem sofortigen Zusammenschluß des Kirchenbundes verknüpft. Und nun wollte ich gern wissen, wie es nach der Schrift abläuft. Vielleicht habe ich es vorher anders gelehrt und Br. Branham hat es auch anders gelehrt. Aber nun glaube ich es auf diese Weise, denn so kann man es auf die Schrift zurückführen.

 

VERFOLGUNG DER BRAUT VOR UND NACH PFINGSTEN – PANIER AUFGERICHTET

Es erhob sich eine Verfolgung, die unseren Herrn an das Kreuz brachte. Sie hat ferner dazu geführt, daß Jünger und Apostel sogar nackt geflohen sind, daß die Gemeinde geschlossen und die Evangelisation gestoppt wurde. Und zu der Zeit kam das Token. Das war der Spätregen, der am Tage zu Pfingsten fiel. Erst nach dem Spätregen begann die große Verfolgung, die zum Tode des Stephanus und zum Märtyrertum der Heiligen in der damaligen Welt geführt hat. Ich meine, es findet sich direkt in der Schrift. Also zunächst eine Verfolgung, die Jesus ans Kreuz brachte. In der Mitte der Verfolgung, der die Braut ausgesetzt war, hat der Herr ein Feldzeichen aufgerichtet. Dies Feld-zeichen war das Kommen des Token. Als es kam, wurden die Pharisäer und Sadduzäer eifersüchtig. Sie kamen zusammen und brachten eine Verfolgung über die Heiligen. Das hat letztere überall hin zerstreut, und so haben sie überall das Evangelium gepredigt.

Bruder Branham sprach von der größten Annäherung an die Schrift, die er erreichen konnte (als Grundsatz). Und ich sage, dies ist die größtmögliche Annäherung an das Wort, die ich hier bringen kann. Ich weiß nicht, was Gott geplant hat, aber ich sage genau, was der Prophet gesagt hat. Es wird eine Ausgießung des Heiligen Geistes um die Zeit herum geben, die von der Bibel die Stunde der Versuchung genannt wird.

 

Sobald sich die Kirchen wegen der Ausgießung des Heiligen Geistes zusammenschließen, ist dies auch der Zeitpunkt für das Bild des Tieres. Zu dieser Zeit etwa wird die Welt auch ihre Lösung für die WFK finden. Der WKR wird mit besonderer Vollmacht ausgestattet, damit niemand ohne seine Erlaubnis kaufen und verkaufen kann. Das WTC wird in Rom etabliert, und niemand wird ohne die Zustimmung Roms Geschäfte machen können.

Dies ist die Stunde für Joels Armee. All diese Dinge geschehen nicht ohne weiteres. Es muß eine große Kraft auf der Erde sein, damit eine derartig große Eifersucht entstehen kann. Und diese Welt-Evangelisation (gemeint: durch Joels Armee) wird die Welt in drei bis sechs Monaten evangelisieren. Sie wird die Wissenschaft erschüttern. Sie wird die religiöse Welt erschüttern. Der ganze WKR wird bemüht sein, die Braut zu stoppen. Dabei geht es um Haß und  Eifersucht. Wir sprechen hier über den Samen der Schlange, der im WKR gebündelt wird. Sie hassen die „Branhamites.“ Sie hassen Bethel. Sie werden deshalb die Rückfälligen, die das Wort hassen, auf die Verfolgung der Gläubigen und des Wortes Gottes ansetzen: Judasse. Das sind die Dinge, die uns begegnen werden.

Diesem Schlangensamen könnt ihr nicht aus eigener Kraft die Stirn bieten. Sie würden euch töten. Darum wird unverzüglich der Gerichtsdienst beginnen. Joel 2:3 Vor ihm ist das Land wie der Garten Eden, und nach ihm eine öde Wüste. Es wird so viel Macht über die Braut kommen, daß die Bibel sagt:  Sie rennen wie Helden, wie Kriegsleute ersteigen sie die Mauer, und sie ziehen ein jeder auf seinem Wege, und ihre Pfade wechseln sie nicht. (Elbf. 1984) Um diese Art von Armee wird es sich handeln. Ihr werdet kein feiger Haufen sein.

Joel 2:3 Fressendes Feuer geht vor ihm her, und hinter ihm drein lodert Lohe (= lodern Flammen); wie der Garten Eden liegt das Land vor ihm, und hinter ihm eine öde Wüste; und dabei ist ein Entrinnen vor ihm nicht möglich. 4 Sie sehen ganz so aus wie Rosse, und wie Rennpferde, so stürmen sie vorwärts. 5 Rasselnd wie Kriegswagen hüpfen sie über die Höhen der Berge, knisternd wie die Feuerflamme, welche Stoppeln verzehrt, wie ein gewaltiges, kampfgerüstetes Heer. 6 Vor ihm erzittern die Völker, alle Gesichter entfärben sich (oder: glühen rot). 7 Wie Kriegshelden stürmen sie daher, wie geübte Streiter ersteigen sie Mauern; jeder zieht seines Weges geradeaus, ohne sich aus der Richtung bringen zu lassen; 8 keiner stößt den andern, ein jeder verfolgt seine Bahn für sich; auch durch Pfeilhagel hindurch dringen sie vor, ohne sich aufhalten zu lassen. 9 Sie stürmen gegen die Stadt an, rennen auf die Mauer, klettern an den Häusern hinauf; durch die Fenster dringen sie ein wie der Dieb. 10 Vor ihnen her bebt die Erde, wankt der Himmel; Sonne und Mond verfinstern sich, und die Sterne verlieren ihren Glanz. (Menge Übersetzung)

 

Wenn der Heilige Geist auf euch fällt, die Ausgießung über euch kommt, dann werdet ihr wie Petrus sein. Er kam aus dem Obersaal und sagte: Apg. 2:36 Das ganze Haus Israel wisse nun zuverlässig, dass Gott ihn sowohl zum Herrn als auch zum Christus gemacht hat, diesen Jesus, den ihr gekreuzigt habt.“ „Das ist was der Prophet Joel prophezeit hat. Wenn ihr mich töten wollt, dann tötet mich.“ Das waren dieselben Leute, die sich auf dem Obersaal versteckt hatten, aber als der Heilige Geist auf sie kam, waren sie nicht mehr um ihr Leben besorgt. Das ist die Art von Kraft, die auf die Braut Christi kommt...

 

SPRICH DAS WORT – KRAFT

...Wenn man beginnt Druck auszuüben auf die Braut Christi... Es ist schon nahe, wißt ihr. Man wird über Nacht neue Gesetze erlassen. Ihr werdet von einem Bruder hören, den man gefangen nahm. Und sie haben sie getötet (wahrscheinlich: die Brüder haben...). Frontkämpfer. Sie kriegen einen anderen Bruder und werfen ihn ins Gefängnis. Wir werden Kraft haben. Engel werden bei uns sein. Die Ausgießung ist gekommen, und die Engel stehen bei den Gläubigen. Sie werden das Gefängnis aufschließen. Sie haben damals Petrus auf die Seite geklopft und gesagt: „Zieh deine Sandalen an.“ Das Tor hat sich vor ihm von selbst geöffnet. Und er hörte: „Geh diesen Weg.“

Wir werden nicht allein sein. Eine himmlische Herrschaar wird da sein. Der dritte Zug ist ein Dienst der Engel. Br. Branham sagte: „Wenn sich der Druck aufbaut, dann erwartet den dritten Zug, den Sprich das Wort-Dienst.“ Wenn sie euch hinausdrängen und sich unnachgiebig verhalten, dann wartet auf den dritten Zug. „Was ihr zeitweilig gesehen habt, das wird sich in Kraft manifestieren.“ Der dritte Zug wird zusammenfallen mit der Ausgießung des Heiligen Geistes.

 

GEMEINDE BEDRÄNGT – DRITTER ZUG IN DER FÜLLE

Zitat WMB: ...Der dritte Zug ist nun bestätigt worden, und ich bin sicher, daß ihr alle wißt, was es ist. §031. Denkt daran, es wird keine Nachahmung davon geben; das kann nicht sein. Es kann nicht sein. Er ist gerade geschehen, so konnte es sich durch seine Gegenwart unter euch ausweisen. Seht ihr? Doch er wird nicht eher in einer großen Weise wirksam sein, bis der Weltkirchenrat beginnt straff anzuziehen... Die Pfingstler usf. können fast alles nachahmen. Aber wenn diese Zeit kommt - wenn der Druck einsetzt, dann werdet ihr das, was ihr jetzt vorübergehend gesehen habt, in der Fülle seiner Kraft kundgetan sehen. Seht? ... §038. Menschen wie wir werden von all dem ausgeschlossen sein. Das stimmt genau. Man wird es nicht mehr tun können. Es wird anziehen. Wenn diese Zeit kommt und der Druck so stark wird, daß ihr "hinausgedrückt" werdet, dann gebt auf das acht, wovon ich euch in wenigen Minuten sagen werde. Beachtet dann den dritten Zug! Er wird eindeutig für die vollständig Verlorenen, aber er wird auch für die Braut und die Gemeinde sein. (Schaut auf Jesus 63-1229a) http://www.botschaft.de.tf/ [Jeweils am Original überprüft und ggf. verbessert]

Wir brauchen eine andere Art von Kraft... Wir brauchen Kraft das Wort zu sprechen. Gliedmaßen, Arme, Augäpfel werden geschaffen werden. Das hat der Prophet Gottes gepredigt. Ich glaube das.

Um diese Zeit wird so oder so durch die souveräne Gnade Gottes das Zelt in Mexiko aufgestellt werden. Es wird in Mexiko beginnen. Ich glaube, das wird eine große Furcht hervorbringen, wenn man die Menge von Menschen sieht, die geheilt und gerettet werden. Ich denke, das wird zu vielen Problemen führen. Eifersucht sprießt auf. Der Dienst des dritten Zuges wird sogar die Aufmerksamkeit der Wissenschaft erregen. Br. Branham sagte, daß die Wissenschaftler ihre Köpfe hoben, es hat sie angezogen, doch dann gingen sie wieder an ihre Arbeit, weil die Zeichen und Wunder so groß, so wunderbar und machtvoll sein werden.

Aber es gibt ein noch größeres Zeichen und Wunder. Haltet es von heute an fest in euren Herzen: Eure Familie, die Kinder, eure alte Mutter, den alten Vater, den Nachbarn, behaltet sie in euren Herzen. Ganz gleich, wie weit eure Kinder weg sein mögen, behaltet sie im Herzen. Auch das Baby in euren Armen, die Kleinkinder von fünf oder sieben Jahren. Ihr wißt nicht, ob sie in die Entrückung gehen, verwahrt es in eurem Herzen. Und <plötzlich> wird euch jemand auffordern: „Bitte, was du willst, und es wird dir gegeben werden.“ Und du wirst dann sagen: „Die Errettung meiner Mädchen.“ Und er wird sagen: „Dir geschehe nach deinem Willen.“ Diese Zeit wird kommen. Glaubt diese Dinge. Warum hätte der Herr dies sonst mit Hattie Wright demonstriert? Darum, weil so etwas in der Fülle später noch kommen sollte. Aber um das zu bekommen, müßt ihr Gott ausgeliefert sein. Um diese Art von Wunder zu erleben, müßt ihr eurer Leben jetzt übergeben. Ich sage: Junge Leute, vergeßt all euren Unsinn. Ihr alten Männer, vergeßt all euren Unsinn. Vergeßt eure Kränkungen. Es ist Zeit zur Übergabe.

KRAFT UND DEMONSTRATION

 

Wie kann ich euch nur verständlich machen, was da auf uns zukommt? Denkt doch an die Kinder in unserer Mitte. Mein Herz weint, wenn ich meine Enkelkinder sehe. Können sie es schaffen? Aber Herr, Du hast eine Verheißung gegeben, und ich beanspruche diese Kinder; auch für meine Brüder und Schwestern, denn sie lieben ihre Kinder genauso. Wir wollen unser Herz demütigen und Gott dienen. Laßt uns bei Gott Gnade finden wie Schwester Hattie Wright. Es mögen all diese Wunder geschehen, aber was ist mit unseren Kindern, wenn sie zurückbleiben? Was wird ihr Teil sein? Es ist besser, wenn ich nicht in die Entrückung gehe... Wir müssen unter dem richtigen Dienst sitzen. Solange das nicht der Fall ist, könnt ihr gar nicht wiedergeboren werden. Der richtige Same muß in euch gepflanzt werden. Ihr müßt diese Häretiker in Afrika, Indien, China, in der Karibik verlassen. Kommt heraus aus den Zelten von Korah, Dathan und Abiram, denn die Erde wird sie verschlingen.

Es wird diese Kraft, es wird diese großen Zeichen und Wunder geben. Diese Teufel überall in der Botschaft sagen: „Alles ist vorüber. Alles war in Bruder Branham.“ Ihr verlogenen Hunde. Ihr versucht nur, die Braut auszubremsen, den dritten Zug und die Zeltvision zu stoppen, und behauptet, das wäre auf geheimnisvolle Weise schon geschehen. Bruder Branham hat darauf gewartet, bis er starb! Und wir warten auch darauf. Es wird eine neue Ausgießung des Heiligen Geistes geben. Es gibt sogar Leute, die das predigen, aber Häresien in ihren Herzen haben.

Da predigt jemand eine neue Ausgießung, aber er predigt Häresien, denn er sagt, die Ausgießung sei schon gekommen und würde überall ausgeteilt. Er behauptet, daß der Geist gefallen und in den Gemeinden in Afrika ausgegeben wäre. Ich werde mich mit dir, du Häretiker, bald beschäftigen!

Wir müssen also eine größere Kraft bekommen, denn der WKR wird immer stärker. Unsere Gemeinden sind inzwischen schon geschlossen.. Die Türen in Bethel sind zu. Wir haben also keine Häuser mehr und leben auf den Marktplätzen. Der Herr wird uns mit dem dritten Zug speisen. Zwar können wir weder kaufen noch verkaufen, aber wir werden das Brot wieder brechen! Ihr fragt: „Wo hat Bruder Branham das gesagt?“

Da ist mal ein Mann zu Br. Branham gekommen, der ihn gefragt hat: „Wenn du so viel Kraft hast und ihr die wahre Gemeinde seid, warum brichst du dann nicht das Brot und speist die Volksmenge?“ Er hat geantwortet: „Sobald wir euch formelle Fanatiker los sind, wird die Gemeinde das wieder tun!“ Und wenn man damals fünf Brote benötigt hat, brauchen wir heute nur eines, um den Leib Christi zu speisen. Und statt Eichhörnchen zu schöpfen, werden wir sagen: „Laß dort ein Kalb sein!... Laß dort eine Geiß sein!“ Die werden wir dann kochen und essen.

 

Ich bin kein Fanatiker. Der Gott, der Eichhörnchen schuf, kann auch einen Bullen erschaffen. Der Gott, der fünftausend gespeist hat, kann auch eine Million speisen. Was wollt ihr mir denn erzählen?! Der Gott, der Manna regnen ließ, kann das doch wieder tun! Der Gott, der den Israeliten diese Vögel ins Lager schickte, kann das wieder tun. Ich bin ein Gläubiger, und ihr seid auch Gläubige!

Vor dem Papst werden wir uns nicht fürchten. Soll er doch seine Nahrungsmittel im Vatikan horten, soll er doch sein Geld behalten. Aber der Papst ist wutentbrannt, er sucht nach uns. Aber wir stehen unter der Kraft Gottes, unter der Kraft des Token. Die Armee ist hinter uns her, die Polizei ist hinter uns her, mein Bruder, aber der Herr bewahrt uns vor der Stunde der Versuchung mit dem Token. Und sie rufen: „Da sind sie!“ Und sobald sie ihre Gewehre heben, um auf uns zu schießen: „Sie sind ja weg! Wo sind sie hin?“ Der Herr wird uns unsichtbar machen. Wir sprechen hier über wahre Macht. Sie werden nicht mehr wissen, was sie mit uns machen sollen. Sie werden nicht wissen, wo wir sind. In einer Minute sind wir hier, in der nächsten Minute dort, und zu der Zeit werden wir bestimmt durch Gedanken<impulse> reisen. Wenn sie sagen: „Packt ihn dort!“, denken wir: „In die Stadt San Fernando!“ Und wenn jemand sagt: „Ich habe den Burschen in San Fernando gesehen.“ , sagen wir: „Ab nach Port of Spain!“ So werdet ihr sie zum Narren halten.

Schließlich kommt eine Armee, Brüder und Schwestern, und sie sagen: „Du, Mann Gottes, der König hat uns geschickt, der Papst schickt uns.“ Und sie bekommen zur Antwort: „Bin ich ein Mann Gottes, soll Feuer vom Himmel fallen und euch alle verbrennen!“ Meint ihr etwa, das könnte nicht wieder passieren? Es ist ein Gerichtsdienst! So wird es geschehen. Vor ihm ist das Land wie der Garten Eden, und nach ihm eine öde Wüste.

Sie werden wie Kriegshelden springen. Sagt jemand: „Faßt ihn dort!“ so springt er über die Gefängnismauer. Ein Polizist ruft: „Packt ihn dort!“ Dann springt er geradewegs über die Autobahn und einen LKW hinweg! Wenn Elia schneller rennen konnte als die Pferde, wie wird es dann bei uns unter Kraft Gottes sein? Ich glaube an Wunder! Ich glaube an Gott!

Der Papst, er wird so wütend, daß er rot wird im Gesicht. Und er schreit: „Was für Typen seid ihr denn, daß ihr diesen Bruce nicht kriegt?“ Wieso könnt ihr diesen McGahee nicht fassen? Und zu der Zeit spricht McGahee das Wort und vollführt Zeichen und Wunder. Bezweifelt das nicht! Laßt darüber keinen Unglauben in euch aufkommen!

Die Kraft ist auf der Erde. Diese Kraft beginnt seit der Taufe mit dem Heiligen Geist so stark zu werden, daß eine Welle der Herrlichkeit kommt! Und wenn diese Welle herankommt, bringt sie das Laodizea-Zeitalter herauf. Wir sind noch nicht verwandelt. Bruder Branham erscheint, all die Heiligen erscheinen, die in GCC oder drüben in Indien verstorben waren, die Heiligen, die in Bethel verstarben, wir sehen sie so jung wie je. „Die Letzten werden die Ersten und die Ersten werden die Letzten sein.“ Eine weitere Welle der Herrlichkeit kommt heran, wir kommen der Entrückung immer näher. Oh, der Papst wird verrückt. Er erläßt Gesetze. Er sendet noch mehr Soldaten aus, noch mehr Polizei. Er stattet sie mit größeren Vollmachten aus, um endlich diese „erbärmlichen“ Kerle zu kriegen, die sich dem WKR nicht anschließen wollen. Sieben Wellen der Herrlichkeit kommen heran. Was glaubt ihr, welch eine Kraft auf der Erde ist? Sieben Wellen der Herrlichkeit, ja, der erlöste Leib Jesu Christi ist auferstanden, und alle bewegen sie sich auf dem Angesicht der Erde. Und sie werden den Heiligen erscheinen, wie sie es damals zur Zeit Jesu taten. Mt. 27:50-53 „Und sie erschienen vielen in der Stadt,“ so jung wie je, und obgleich sie jung geworden sind, werden wir sie durch göttliche Offenbarung erkennen, so wie Petrus, Jakobus und Johannes damals Mose und Elia erkannten, ohne je ein Bild von ihnen gesehen zu haben. Wir werden sie erkennen.

Meine Brüder und Schwestern, unter dieser Welle der Herrlichkeit werdet ihr euch kaum auf der Erde halten können, so viel Kraft wird das sein! Mein Gott, das ist doch kein Wunder, wenn ihr über Mauern springt, kein Wunder, wenn ihr Pferde überholt. Ihr werdet den schnellsten Wagen überholen. „Wer ist das denn da?!“ Der Geist des Herrn ergreift euch und führt euch die Straße hinunter. Eine kleine Schwester saust dort vorüber, und ihr Haar flattert hinter ihr: „Hallelujah, Preis dem Herrn!“ Sie hat Macht, sie hat Zeichen und Wunder. Sieben Wellen der Herrlichkeit treffen die Erde, jawohl, und dann sind sie nahe daran uns zu ergreifen. Dann fegt diese große Kraft über uns, und wir sind verwandelt in einem Augenblick, zur letzten Posaune werden wir verwandelt. Noch haben wir die Erde nicht verlassen. Nein, aber wir sind verwandelt. Jesus war verwandelt und war 40 Tage auf der Erde. Das ist nicht die Entrückung, es ist die Verwandlung.

Sollen sie doch kommen und auf uns schießen. Mein Bruder, die Kugeln gehen durch dich hindurch, und du reagierst mit einem Gruß. Sie lassen ihre Gewehre fallen und rennen davon. Einige fallen auch auf ihre Knie, um Buße zu tun. Mein Gott, was wird das für eine herrliche Zeit sein! Die Entrückung ist noch nicht geschehen, ihr seid erst verwandelt, in einem Augenblick! Ihr seid jung geworden. Ihr habt wieder euer Haar. „Ah, was geschieht hier? Schau, ich hab’ ein anderes Gewand! Ein himmlisches Gewand. Meine falschen Zähne fallen raus. Ich hab’ mein Sehkraft zurück und kann scharf sehen.“ Mein Bruder, du wirst erkennen, da ist etwas passiert. Wir sind alle wieder Jugendliche. Nur Jugendliche gehen in die Entrückung. Ja, 92, 93 Jahre alt? Bruder Rogers ist wieder jugendlich, Bruder Narnesingh ist ein Jugendlicher. Ich bin wieder jung. Und die Schwestern sind wieder so schön wie als junge Frauen. Was für eine Zeit. Wir sind verwandelt!

Nun, der traurige Teil sind die törichten Jungfrauen rundherum. Sie fragen: „Was ist mit dir passiert, Bruder Bruce?“ Ich bin verwandelt. „Aber ich bin nicht verwandelt, Bruder Bruce.“ Und sie wissen, die Entrückung steht vor der Tür. „Laß mich das anfühlen, Bruder Bruce. Das ist Unsterblichkeit?“ Ja, du kannst mir den Finger verbiegen. Schau, ob ich schreie. Verpasse mir einen Schlag und versuche mir Schmerz zuzufügen. Bruder, Schwester, ihr habt die Entrückung verpaßt, seid stark. Ich will euch sagen, was ihr von jetzt an tun sollt. Dies und dies wird von jetzt an auf der Erde geschehen, seid stark. Geht nicht in den WKR. Gebt euer Leben auf. „Aber was ist mit meinen Kindern, Bruder? Hätte ich dir doch bloß gehorcht, Bruder Bruce! Schau doch, meine kleinen Kinder! Sechs, sieben Jahre alt, schau, meine Teenager. Ich habe die Entrückung verpaßt.“ Brüder, es wird genauso geschehen, wie ich es dargestellt habe.

 

Jesus war auferstanden und bewegte sich vierzig Tage auf der Erde. Und als zur bestimmten Zeit die Entrückung kam, geschah die Hinwegnahme nicht in einem Moment, nicht in einem Augenblick. Er begann allmählich aufzusteigen (es geschah nicht schnell). Er begann aufzusteigen. Wird es vielleicht genauso geschehen? Es wird eine Zeit der Tränen sein. Wird es vielleicht eine Gruppe von Menschen geben, fünfhundert, die unserem Aufstieg zuschauen? Es muß Zeugen geben. Es gehören eine Menge Dinge dazu. Es schließt sehr vieles ein.

 

Wenn ich bedenke, wie ich die Seelen der Menschen liebe, Brüder und Schwestern, ... wenn ich doch nur darüber predigen könnte, um den törichten Jungfrauen zu zeigen, wie sie es durch die Trübsal schaffen und dem Papst widerstehen können, dann wäre ich glücklich. Glaubt nicht, es würde euch nicht schmerzen, weil ihr wißt, daß diese Menschen ihr Leben nicht ausgeliefert und daß sie Gemeinde gespielt haben. Sie saßen mit euch zusammen, sie nahmen das Abendmahl mit euch, lebten an eurer Seite, ihr kennt sie mit Namen, habt sie umarmt, habt mit einigen vielleicht im selben Haus gelebt. Und nun werden einige gehen und andere nicht. „Zwei werden auf einem Bett liegen, einer wird genommen, der andere wird gelassen werden.“ Zwei von euch haben in der Mühle gemahlen. Einer wurde genommen, der andere wurde gelassen. Zwei waren auf dem Feld ... Es wird eine traurige Zeit sein, aber ihr werdet nichts tun können. Sie werden sagen: „Wenn ich doch nur mein Leben ausgeliefert hätte.“ Die Bibel sagt: „Es wird Weinen und Zähneklappen sein.“ Meine Brüder und Schwestern, es wird so geschehen, wie ich es euch erzählt habe. Wir wollen uns darauf vorbereiten. Wir wollen uns vorbereiten. Amen.

 

Teil IV trägt den Titel: Der Zorn des Drachen